· 

2 wichtige Tipps wie du deinen Körper mit Vitalstoffe stärkst

Wie fühlst du dich?

Hast du gewusst, dass du dich so fühlst wie du isst!

 

Unser Körper benötigt eine ausgewogene Zufuhr an Eiweiß, Fett, Kohlenhydraten, Ballaststoffen sowie Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Und nicht zu vergessen: Wasser!

 

Doch gerade Wasser und Ballaststoffe kommen in unserer heutigen westlichen Ernährung oftmals viel zu kurz. Beide brauchen wir für einen gesunden Organismus. 

 

Deshalb heute diese 2 Tipps von mir, denn gerade jetzt müssen wir uns und unseren Körper mit Vitalstoffen stärken:

 

Lass dich stündlich von deinem Handy ans Trinken erinnern. Optimal eignen sich Wasser und ungesüßte Kräutertees. Du kannst dein Wasser auch mit Kräutern (z.B. Pfefferminze, Zitronenmelisse, Rosmarin, …), Obst (z.B. Beeren, Apfelscheiben, Orangen- oder Zitronenscheiben, …) oder Gemüse (z.B. Gurkenscheiben) verbessern oder es mit qualitativ hochwertigen Ölen (z.B. Lemon oder Grapefruit von doTerra, …) aromatisieren.

 
Iss täglich mindestens 30g Ballaststoffe, denn sie haben eine besondere Funktion für unsere Gesundheit. Sie sättigen uns besser, bremsen den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach Mahlzeiten, fördern die Verdauung, erhöhen das Stuhlvolumen, binden Giftstoffe und schädliche Substanzen und sind wichtige Nahrungsquelle für unsere Darmbakterien

 

Worin stecken die meisten Ballaststoffe?

  • Vollkorn-Getreide und daraus hergestellte Vollkorn-Produkte 
  • Amarant, Quinoa, Buchweizen
  • Leinsamen, Flohsamenschalen
  • Hülsenfrüchte: Bohnen, Kichererbsen, Erbsen, Linsen und Sojabohnen
  • Obst und Gemüse
  • Kartoffel

Die regelmäßige Ballaststoffaufnahme mit ausreichend Flüssigkeit erfreut unsere bakteriellen Mitbewohner und senkt das Risiko für viele Beschwerden und Erkrankungen.

Probier doch unser heutiges Rezept - das Buchweizenbrot mit Samen und Nüssen.

Es ist glutenfrei und enthält neben wertvollem Eiweiß auch verschiedene gute Fette.

 

Buchweizenbrot mit Samen und Nüssen 

Zutaten:

250 g Buchweizenmehl 

1 EL Kastanien- oder Leinsamenmehl

1 EL Mandelmehl

1 EL Hanf- oder Kichererbsenmehl

2 EL Flohsamenschalen

1 Pkg Weinsteinbackpulver 

1 EL Salz

1 EL Olivenöl

1 TL Brotgewürz

Je 1 EL Sesam, Leinsamen, gehackte Nüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne

500 ml Sodawasser

Zubereitung:

Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auslegen oder eine Silikonform verwenden.

Alle Zutaten gut vermischen und den relativ flüssigen Teig in die Brotbackform gießen. Im vorgeheizten Ofen 70-80 Minuten backen. Das Brot aus dem Ofen und  aus der Form nehmen und am Gitterrost vollständig kalt werden lassen.

Dann in Scheiben schneiden und genießen.

 

Ich wünsch dir viel Spaß beim Backen und Genießen! 

Gabi Gürtler

Download
Hier kannst du dir das Rezept holen
Buchweizenbrot mit Samen und Nüssen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.2 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0